Lernen zu stöckeln: Die Chronik einer Wanderung (Teil 2)

Ich bin dann mal weg. Heißt nach und seit Kerkeling: Ich bin dann mal eine weite Strecke wandern und weiß nicht genau warum. Finde dich selbst und andere hartesoterischen Slogans versuchen zumindest eine Anleitung zu geben. Und wenn schon: Ich finde Freibier, Stammtische und ein Land, das aussieht, wie der Vergnügungspark kurz vor der Schließung.

„Lernen zu stöckeln: Die Chronik einer Wanderung (Teil 2)“ weiterlesen

Mit dem Rücken zum Strand: Die Reisen des Weltreiseabbrechers

Zurück in Deutschland hat sich das Leben in eine seltsam träge Jagd verwandelt: Kann man einfach so arbeitslos sein? Muss ich depressiv werden? Wie viele unverständliche Briefe muss ich noch für die Krankenkasse beantworten? Und warum dreht Vorgartensängerin Haley Heynderickx den Spieß herum und sagt: Ich sei Jäger und nicht Gejagter? Geschichten von der Rückkehr altbekanntes Neuland.

„Mit dem Rücken zum Strand: Die Reisen des Weltreiseabbrechers“ weiterlesen

Schlaflos in Creel

​Ein Blog verspricht Aktualität, Unmittelbarkeit, Lesernähe? Quatsch. Meiner ist zum Teil Jahre hinterher. Nach dem Tablet-Kollaps plane ich den Neustart. Zum Abschluss ein Sammelsurium unveröffentlichter Geschichten von Dämonen, toten Schafen und einem Pfau namens Kevin. Willkommen im X-Faktor-Selbsthilfeforum.

„Schlaflos in Creel“ weiterlesen